Blog Übersicht
E-Shop
bws® Bewirtschaftungssystem
Digitalisierung
Stahlbauer(in)
Metallbauer(in)
Stahl
Metalle
Konzern

Stahlanarbeitung via EDI-Bestellung

EDI Anbindung Anarbeitung Stahl Metalle
Als EDI-Kunde können Sie direkt über Ihr ERP-System auf das gesamte Anarbeitungsangebot im Bereich Stahl und Metalle zugreifen.

Seit diesem Frühling bestellt einer unserer Referenzkunden Stahl und Metalle über eine EDI-Anbindung. Dieses Angebot wird im Verlaufe von 2019 etappenweise auch weiteren EDI-Kunden zur Verfügung stehen.

Über unsere Dienstleistung bws®connect haben Sie die Möglichkeit, Ihren Beschaffungsprozess zu beschleunigen und präzise abzuwickeln. Die direkte Verbindung zwischen den ERP-Systemen per elektronischen Datenaustausch (Electronic Data Interchange EDI) sorgt für eine wesentliche Reduktion des administrativen Aufwands, so dass Sie sich primär auf Ihre Kernaufgaben fokussieren können. Dadurch können Sie Ihre Prozesskosten senken und die Geschäftseffizienz erhöhen.

Stahlanarbeitung mit wenigen Klicks

Bislang hatten Sie über Ihr ERP-System Zugriff auf das gesamte Sortiment von über 160'000 Produkten. Nicht möglich war hingegen die elektronische Bestellung von Stahlanarbeitungen ausserhalb des E-Shops.

Schnitte, Gehrungsschnitte und Oberflächenbehandlung

Dank der technologischen Weiterentwicklung des Beschaffungsprozesses bieten wir Ihnen als Kunde nun die Möglichkeit, direkt aus Ihrem ERP-System auf das gesamte Anarbeitungsangebot im Bereich Stahl und Metalle zuzugreifen und die Bestellung mit wenigen Klicks via EDI-Anbindung auszulösen.

Schnitte, Gehrungsschnitte und Oberflächenbehandlung

Sie können direkt in Ihrem ERP-System das entsprechende Stahl- oder Metall-Produkt aus dem OCI-Katalog übernehmen. Mittels Mausklicks gelangen Sie direkt in die Anarbeitungsmaske des E-Shops, wo sich Stückzahl, Schnitte, Gehrungsschnitte und auch Oberflächenbehandlungen individuell konfigurieren lassen. Nach dem Absenden des Warenkorbs werden die Daten im Hintergrund direkt in Ihr ERP-System weitergeleitet und von dort elektronisch bestellt.

Dadurch entfällt die doppelte Erfassung im E-Shop und im ERP-System. Sie profitieren somit von höchster Prozesssicherheit und einer raschen Auftragsabwicklung.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Zugriff auf gesamtes Sortiment inklusive Stahlanarbeitung
  • keine zusätzliche Entwicklung beim Kunden notwendig
  • schnellerer Beschaffungsprozess
  • für alle OCI-Kunden anwendbar
  • rasche Auftragsbestätigung
  • höhere Prozesssicherheit (weniger Fehlerquellen durch manuelle Eingriffe)
  • günstigerer Prozess (weniger Bestellungen erfassen und Rechnungen prüfen)
  • Geringere Fehleranfälligkeit, da automatisierter Prozess
  • Erhöhung der Geschäftseffizienz
  • mehr Fokus auf Ihre Kernaufgaben

EDI-Prozessablauf im Überblick

Als Kunde können Sie via OCI-User auf den E-Shop springen und aus dem Artikelkatalog Ihren Warenkorb zusammenstellen. Danach übernehmen Sie den Warenkorb per OCI in die Einkaufsbestellung Ihres ERP-Systems und senden die Bestellung per EDI-Anbindung zu Debrunner Acifer. Mit dem Bestelleingang erhalten Sie eine Bestätigung und vor der Lieferung gegebenenfalls eine elektronische Avisierung. Nach Erhalt der Ware wird Ihnen die Rechnung direkt oder über einen Zahlungsdienstleiter zugestellt und bezahlt.

bws®connect Prozessablauf

EDI Anbindung Anarbeitung Stahl Metalle

Erfolgsfaktoren für ein gelungenes EDI-Projekt

Damit ein EDI-Projekt reibungslos umgesetzt werden kann, müssen Sie einige Faktoren berücksichtigen:

  • Gesamtprozess von der Artikelaufnahme bis zur Zahlung betrachten
  • spezielle Prozesse auf ihre EDI-Tauglichkeit überprüfen
  • Abgleich und Bereinigung der Kunden- und Artikelstammdaten
  • Nettopreise vereinbaren und Versand- bzw. Verpackungskonditionen prüfen
  • EDI-Richtlinien konsequent umsetzen (1 Bestellung :1 Lieferung :1 Rechnung)
  • genügend Zeit einplanen, da jede Anbindung Besonderheiten aufweist und viele verschiedene Partner involviert sind.