Blog Übersicht
Baumeister(in)
Strassenbauer(in)
Tiefbau
Haustechnik
Anwendungsbeispiel
Referenzprojekt

Brückenbau in Näfels

Gleitrohrschellen, Ankerschienen und Polyethylenrohre

Gleitrohrschellen Ankerschienen Brücke Näfels

Eine Brücke für Verkehr, Wasser, Strom und Fernwärme

Der Tankgraben in Näfels GL ist ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg und diente einst als Sperre gegen Panzer (engl. tank). Die im Herbst 2018 errichtete Brücke über das heute schützenswerte Gewässer ist Teil des Umfahrungsprojekts Stichstrasse.

Ab 2021 wird dieses die Dörfer Näfels und Mollis GL direkt mit der Autobahn A3 verbinden und so die Zubringer entlasten. Daneben führen aber auch diverse Leitungen wie Strom, Trinkwasser oder Fernwärme über – oder besser gesagt – unter dem 30 m langen Verbindungsstück hindurch. Debrunner Acifer lieferte dafür das nötige Material.

Gleitrohrschellen Ankerschienen Brücke Näfels

Spezielle Rohrschellen für hohe Belastbarkeit

Da die Tankgrabenbrücke eine leichte Kurve schlägt, war für den Strassenbau eine Neigung von rund 10 Grad nötig. Dies hatte zur Folge, dass zur Fassung der Trinkwasserleitungen speziell angefertigte Gleitrohrschellen aus rostfreiem Stahl zum Einsatz kamen, welche diese Neigung ausgleichen und die geballte Wasserkraft von gut 100 kg/m nach unten lenken. Als zusätzliche Verstärkung sind die Rohrschellen mit zwei seitlich verlaufenden Füssen verankert.

Wie schon bei früheren Sonderanfertigungen arbeitete Debrunner Acifer auch hier mit der Firma Samvaz zusammen.

Gleitrohrschellen Ankerschienen Brücke Näfels

Die Karl Stüssi Sanitär AG kümmerte sich um die herausfordernde Montage vor Ort, wobei die Rohrschellen an vorgängig in den Beton eingelassenen JORDAHL® Ankerschienen befestigt wurden. Gearbeitet wurde aus einem kleinen freischwimmenden Boot, da der Bereich zwischen Wasserspiegel und Brücke keinen Raum für ein Standardgerüst bot. Insgesamt zehn hängende Rohrschellen wurden unter der Brücke montiert.

Zwei weitere, ebenfalls Sonderanfertigungen, wurden am sogenannten Widerlager der beiden Brückenpfeiler an den Seiten befestig. Die Rohrenden führen in einer sogenannten Etage hinauf zur Strasse.

Gleitrohrschellen Ankerschienen Brücke Näfels

Robuste und flexible P-Rohre für ganzjährigen Ausseneinsatz

Um die Trinkwasserversorgung in jeder Jahreszeit gewährleisten zu können, kamen im Brückenbereich doppelwandige Polyethylenrohre von Jansen mit 315 mm Durchmesser zum Einsatz. Eine 85 mm dicke Isolationsschicht bietet in den Wintermonaten zusätzlichen Schutz vor einer Vereisung. Eine Polyethylenschicht auf den Schellen erlaubt den Rohren auch bei Ausdehnung genügend Spielraum.

Für die Einlassung der hochwertigen Rohre in die vorgesehenen Schellen war nebst Manpower von unten die Unterstützung eines Baggers auf der Brücke nötig.

Gleitrohrschellen Ankerschienen Brücke Näfels

Mit vereinten Kräften fanden die Rohre in einem Radius von 120 m den Weg in die Schellen. Die Bauarbeiten an der Brücke konnten im Sommer 2019 erfolgreich abgeschlossen werden. Debrunner Acifer unterstützt den Auftraggeber Kanton Glarus beim Projekt Stichstrasse noch bis zum geplanten Bauende 2021. Für das Einlassen sämtlicher Leitungen neben der Strasse kommen duktile Gussleitungen mit Zementbeschichtung in einer Länge von 1,6 km und mit drei unterschiedlichen Durchmessern zum Einsatz.

Debrunner Acifer Lieferauszug

  • 12 Gleitrohrschellen in zwei Ausführungen
  • 10 JOHRDAHL® Ankerschienen

Gleitrohrschellen Ankerschienen Brücke Näfels

Materiallieferung innert Minuten

Karl Stüssi, Geschäftsführer der Karl Stüssi Sanitär AG

Welches waren die Herausforderungen an diesem Bauprojekt?

Eine grosse Herausforderung war sicherlich die Unterquerung bei der Tankgrabenbrücke. Aber auch die Koordination und Zusammenarbeit mit den beteiligten Gewerken wie Tief- und Strassenbau, Fernwärme oder Strom stellten hohe Anforderungen.

Was war an der Zusammenarbeit mit Debrunner Acifer besonders wertvoll?

Der direkte Kontakt zum Aussen- und Innendienst sowie kurze Distanzen ermöglichten rationelle und kurzfristige Materialbestellungen und Lieferungen.

Worin sehen Sie die Stärken von Debrunner Acifer?

Die örtliche Nähe zu Debrunner Acifer bietet höchste Flexibilität. Bei Materialbestellungen und Materialabholungen entstanden keine Wartezeiten, da sämtliches Werkleitungsmaterial innert Minuten verfügbar war. So konnten wir die Werkleitungen speditiv verlegen. Zudem konnten wir uns frühzeitig mit dem Innendienst zusammensitzen und anhand der Projektpläne Wünsche betreffend Lagerhaltung von Werkleitungsmaterial anbringen. Diesen Wünschen wurde konsequent Rechnung getragen.