Blog Übersicht
Baumeister(in)
Ingenieur(in) oder Architekt(in)
Metallbauer(in)
Stahl
Metalle
Referenzprojekt

Moderner Brandschutz macht Schule

Brandschutzelemente forster fuego light EI30 und EI60

Schulhaus Engerfeld Profilsysteme Forster
Die Fluchtwege und Treppenhäuser der Schule Engerfeld werden mit neuen Brandschutzprofilen ausgestattet (Bilder: Forster Profilsysteme AG).

Die Brandschutzelemente des Schulhaus Engerfeld in Rheinfelden sind veraltet und müssen saniert werden. Die Schmid Metallbau AG rüstet deshalb alle Türelemente und Festverglasungen gemäss den neuen Brandschutzvorschriften VKF auf. Debrunner Acifer übernimmt die gesamte Vorkonfektion und Lieferung der Profilsysteme.

Mit den 2015 in Kraft getretenen Brandschutzvorschriften VKF haben sich in der Schweiz die Sicherheitsstandards für Gebäude verschärft. So müssen Neubauten die erweiterten Brandschutznormen berücksichtigen und bestehende Anlagen entsprechend mit neuen Brandschutzelementen aufgerüstet werden – so auch öffentliche Gebäude wie das Schulhaus Engerfeld in Rheinfelden.

Die Bausubstanz des Gebäudes befindet sich grundsätzlich in gutem Zustand, doch die teilweise über 30 Jahre alten Brandschutzelemente entsprachen nicht mehr den heutigen Sicherheitsvorschriften und mussten saniert werden.

Schulhaus Engerfeld Profilsysteme Forster
Die Schmid Metallbau AG hat die zugeschnittenen Profile im eigenen Werk zusammengeschweisst.

Erdbebensicherheit und höchster Brandschutz

2015 haben die Stimmberechtigten von Rheinfelden einen 30-Millionen-Franken-Kredit für die Erweiterung und Sanierung der Schulanlage genehmigt. Nach dem Bezug des Erweiterungsbaus Ende Januar 2019 sind die Sanierungsarbeiten des bestehenden Schulhaus Engerfeld angelaufen.

Das Schulgebäude und die Turnhalle werden in mehreren Etappen umgebaut und an die künftige Nutzung angepasst. So werden die Bauten gemäss den neuen Anforderungen an Erdbebensicherheit aufgerüstet, während die Fluchtwege und Treppenhäuser mit neuen Brandschutzelementen ausgestattet werden. Bis nach den Sommerferien 2019 sollen alle Etappen abgeschlossen sein.

Fluchtwege und Treppenhäuser im Fokus

Gemäss VKF müssen für Innen- und Aussenabschlüsse von Schulhäusern besonders stabile Profilsysteme verwendet werden, da diese erfahrungsgemäss hohen Beanspruchungen standhalten müssen. Deshalb hat sich die Schmid Metallbau AG dazu entschieden, die Fluchtwege und Treppenhäuser mit den zwei Profilsystemen von Forster zu sanieren.

Für die Brandschutzabschlüsse hat der Metallbauer die Brandschutzelemente forster fuego light EI30 und EI60 eingesetzt. Für Trennwände ohne spezifische Anforderungen an die Isolation wurde das Profil forster presto ausgewählt.

Schulhaus Engerfeld Profilsysteme Forster

56 Türelemente und 19 Festverglasungen

Im Rahmen der Sanierung der Schule verbaut die Schmid Metallbau AG insgesamt 56 Türelemente und 19 Festverglasungen gemäss den Brandschutzvorschriften VKF. Der Metallbauer setzt hierfür auf das Sortiment und die vielfältigen Anarbeitungsmöglichkeiten von Debrunner Acifer.

Die Brandschutzprofile von Forster werden in den Werken von Debrunner Acifer vorkonfektioniert, so dass die Schmid Metallbau AG die Profile in der eigenen Werkstatt zusammenschweissen und mit Beschlägen sowie Zubehören versehen können. Nach dem Einpassen der Glasleisten sind die Elemente bereit für die Montage.

Lieferauszug:

  • 684 m forster presto
  • 1548 m forster fuego light
  • EI301044 m forster fuego light EI60

Schulhaus Engerfeld Profilsysteme Forster

Profilsysteme forster fuego light und forster presto

Die Profilsysteme forster fuego light und forster presto erfüllen die höchsten Anforderungen an technische Funktionalität und extreme Dauerbeanspruchung gemäss VKF. Beide Systeme überzeugen durch schmale Ansichtsbreiten und eine einheitliche Optik. Gleichzeitig garantieren beide Profilsysteme eine hohe Stabilität sowie maximale Sicherheit.

Mit forster fuego light Profilen lassen sich flächenbündige Brandschutztüren und Brandschutzverglasungen mit schmalen Stahlrahmen und grosser Glasfläche herstellen. Das Profil eignet sich auch für Brandschutz-Schiebetüren (mit oder ohne Fluchtwegfunktion), Brandschutztüren mit Fingerschutz und Rohrrahmentüren, die flächenbündig verblecht wurden.

Das Stahlprofil forster presto ist ideal für die Konstruktion von flächenbündigen Türen und Fenstern (ein- oder zweiflüglig), für die keine besondere Wärmedämmung erforderlich ist. Ebenso lassen sich mit forster presto verglaste Brand- und Rauchschutzabschlüsse ohne Wärmedämmung realisieren.

Schulhaus Engerfeld Profilsysteme Forster

Entlastung durch externe Anarbeitung

Christoph Schmid, Geschäftsführer der Schmid Metallbau AG

Worauf müssen Sie bei diesem Sanierungsprojekt besonders achten?

Auf der Baustelle gilt es, sämtliche Hindernisse aus dem Weg zu räumen, damit wir eine saubere Montage barrierefrei realisieren können. Zudem müssen wir gewährleisten, dass sämtliche VKF-Vorgaben eingehalten werden. Die grösste Herausforderung stellt für uns jedoch das Gewicht der Brandabschlüsse dar. Ein einzelnes verglastes Türflügel-Element ist 3 m hoch und wiegt rund 150 kg. Da kein Lift vorhanden ist, müssen wir diese aus eigener Kraft das Treppenhaus hinauftragen.

Wie zufrieden sind Sie mit dem Verlauf des Projekts?

Der Zeitdruck war von Beginn weg gross. Mit Debrunner Acifer haben wir jedoch einen Partner an unserer Seite, an den wir die Anarbeitung der Brandschutzprofile auslagern können. Das entlastet uns sehr und verschafft uns zusätzliche Kapazitäten. So können wir den Fokus auf andere Arbeiten legen und bei der Montage flexibel auf die aktuelle Entwicklung reagieren. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Schulhaus Engerfeld Profilsysteme Forster
Debrunner Acifer hat sämtliche Profile für den Kunden vorkonfektioniert

Weshalb arbeiten Sie mit Debrunner Acifer zusammen?

Das Unternehmen verfügt über grosse Erfahrung in der Arbeitsvorbereitung. Der Prozess mit der externen Vorkonfektionierung der Profile ist für uns ideal. So können wir in unserer Werkstatt in Zeiningen die Produktion der Türen und Festverglasungen effizient vorantreiben. Die Profilzuschnitte und Ausschnitte für den Einbau der Beschläge werden präzise ausgeführt. Auch Spezialwünsche werden flexibel umgesetzt, das schätzen wir sehr.

Wie beurteilen Sie die Zusammenarbeit?

Wir haben einen guten Draht zu unseren Ansprechpartnern, die Kommunikation verläuft reibungslos und transparent. Die Produktion und Anlieferung nach Zeiningen erfolgt just-in-time und wie gewünscht nach Positionen gebündelt und beschriftet. Man kennt sich und weiss, wie die Prozesse ablaufen. Das erspart uns viel Zeit im Tagesgeschäft.