Debrunner Koenig Gruppe
Persönliche Preise Verfügbarkeit & Lieferzeit

Der Blog - Immer am Ball

Heizungsinstallation
Sanitärtechnik
Facility Management

d-a Presssystem Heizung aus C-Stahl

Wirtschaftlich überzeugendes Rohrsystem für Heizungsanlagen, einfach montiert und von langlebiger Qualität

d-a Presssystem Heizung Pressfitting C-Stahl

Ob ein Gebäude mit Kesselanlage oder mit erneuerbarer Energie beheizt wird, ob es sich um eine einzelne Wohneinheit handelt oder um einen Industriebau, spielt keine Rolle: Das «d-a Presssystem Heizung aus C-Stahl» von Debrunner Acifer ist für alle Heizungsarten und alle Bauten geeignet. Es überzeugt durch Wirtschaftlichkeit und Qualität.

«Pressfitting» ist die effizienteste und wirtschaftlichste Art, eine Heizungsanlage zu bauen. Zwei Rohre werden mithilfe elektromechanischer Pressgeräte verbunden. Der Druck verformt das Fitting am Rohr dauerhaft, das Resultat ist eine mechanische Dichtung von permanenter Qualität. Das d-a Presssystem Heizung aus C-Stahl wartet mit weiteren Vorteilen auf: einfache und zeitsparende Montage sowie sofortige Inbetriebnahme nach dem letzten Pressvorgang. Darüber hinaus ist das System stabil, langlebig und eignet sich für einzelne Wohneinheiten genauso wie für Industriebauten.

d-a Presssystem Heizung Pressfitting C-Stahl

Verringerung der Montagezeit um bis zu 50 Prozent

In der Thermohydraulik ist das Löten von Kupfer die meistverbreitete Methode. Sie verlangt Erfahrung und Können. Die Brandgefahr ist hoch, da mit offener Flamme gearbeitet wird und das Vorgehen bedarf langer Kühlungszeiten. Beim d-a Presssystem Heizung aus C-Stahl arbeitet der Monteur bei Raumtemperatur und die Verbindung erfordert weder Klebemittel noch Harze noch eine offene Flamme. Er kann seine Arbeit somit unter sicheren Bedingungen erledigen.

Der Pressvorgang dauert je nach Rohrdurchmesser 5 bis 40 Sekunden, womit sich die Montagezeit verglichen mit sonst üblichen Methoden um 25 bis 50 Prozent verringert, wiederum je nach Rohrdurchmesser. Zusätzlich muss der Monteur die Anlage mithilfe einer Ummantelung aus Material mit geschlossenen Zellen, mit einer Lackierung oder mit Schutzbändern isolieren, um sie vor Korrosion an der Aussenseite infolge Feuchtigkeit oder Kondenswasser zu schützen.

d-a Presssystem Heizung Pressfitting C-Stahl

Sofort betriebsbereites Rohrsystem

Nicht nur die kürzere Montagezeit wirkt sich positiv auf die Wirtschaftlichkeit des
d-a Presssystems Heizung aus C-Stahl aus. Auch die Wartezeit für Abkühlung oder Trocknung bis zur Inbetriebnahme entfällt: Die Fittings sind stabil, sobald das Letzte gepresst ist. Das System ist sofort betriebsbereit. Zu seiner Wirtschaftlichkeit trägt auch der C-Stahl bei. Das «C» steht für Carbon. Carbon-Stahl, Kohlenstoffstahl oder – nach DIN 10020 – «unlegierter Qualitätsstahl» enthält nur geringe Mengen an teuren Legierungsbestandteilen wie Chrom und Nickel. Das macht ihn zur kostengünstigen Alternative zu anderen Werkstoffen.

d-a Presssystem Heizung Pressfitting C-Stahl

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Wirtschaftlichkeit 1: um bis zu 50 Prozent reduzierte Montagezeit im Vergleich zu herkömmlichen Methoden
  • Wirtschaftlichkeit 2: Wartezeit für Abkühlung oder Trocknung entfällt, sofortige Inbetriebnahme des Rohrsystems möglich
  • Wirtschaftlichkeit 3: C-Stahl ist eine kostengünstige Alternative zu anderen Werkstoffen
  • Montage ohne offene Flamme: sichere Arbeitsbedingungen
  • erhöhte Widerstandsfähigkeit und Qualität verglichen mit Kunststoffrohren
  • mechanische Dichtung mit permanenter Qualität
  • Stabilität
  • geeignet für einzelne Wohneinheiten wie auch für Industriebauten

d-a Presssystem mit Pressfittings aus C-Stahl – ideal für Heizungen
Das grösste Korrosionsrisiko für C-Stahl ist die Oxidation. Da Heizungsanlagen geschlossene Kreisläufe sind, zirkuliert in ihrem Inneren kein Sauerstoff – Oxidation und damit Korrosion ist nicht möglich. Weitere Anwendungsgebiete für Presssysteme sind geschlossene Kühlwasserkreisläufe, Solaranlagen, Sprinkleranlagen, Leitungen für extraleichtes Heizöl, Mineralöl oder Kraftstoffe, Druckluftanlagen sowie Feuerlöschsysteme.