Debrunner Koenig Gruppe
Persönliche Preise Verfügbarkeit & Lieferzeit

Der Blog - Immer am Ball

Sponsoring
Events

EuroSkills 2018: SwissSkills Team glänzt

EuroSkills Competition 2018

4x Gold, 2x Bronze und 2x Medaillon of Excellence. Das Schweizer Team hat an den EuroSkills in Budapest so richtig abgeräumt. Eine derartige Ausbeute an Europameister-Titeln erzielte das SwissSkills Team noch nie zuvor. Erstmals sicherte sich an EuroSkills auch ein Schweizer den Titel des «Best of Europe». Elektroinstallateur Daniel Gerber erreichte die höchste Punktzahl der über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Daniel Gerber (Elektroinstallateur), Simon Rüedi (Land- und Baumaschinenmechaniker), Pascal Gerber (Spengler) und Michael Egli (Steinmetz Architektur) heissen die neuen Berufs-Europameister aus der Schweiz. Während drei Tagen überzeugten die vier Schweizer in ihren Berufen die Jury und setzten sich in Budapest gegen junge, maximal 25-jährige Berufsleute aus ganz Europa durch. Abgerundet wird die tolle Schweizer Bilanz durch die beiden Bronzemedaillen von Lea Meier (Dekorationsmalerin) und Philippe Bütschi (Gipser-Trockenbauer) sowie durch die beiden vierten Plätze von Valeria Tschann (Kosmetikerin EFZ) und Stefan Hersche (Maurer).

EuroSkills Competition 2018

Daniel Gerber «Best of Europe»

Sogar den Titel des «Best of Europe» erhielt Daniel Gerber verliehen. Dem Elektroinstallateur aus Hirzel/ZH gelang ein nahezu perfekter Wettkampf. Er erzielte 796 von 800 möglichen Punkten und damit die höchste Punktzahl der über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der EuroSkills 2018. «Ich habe das zuerst gar nicht verstanden, dann wurden meine Knie weich und schwabblig», erzählte er unmittelbar nachdem er auch noch die Auszeichnung «Best of Europe» erhalten hatte und damit zum ultimativen Europameister gekürt worden war. «Jetzt ist Freude da, Freude, Stolz und Dankbarkeit, an alle, die mich und das Team unterstützt haben und … Wow».

Grosse Gefühle nach verdienter Würdigung

Goldmedaillengewinner Michael Egli meinte, er müsse wohl erst zwei, drei Nächte darüber schlafen, bevor er das verstehe.

EuroSkills Competition 2018

Der Steinmetz aus dem bernischen Belp hat noch am letzten Wettkampftag nicht damit gerechnet, dass er das schafft. «Unbeschreiblich, dass es jetzt funktioniert hat.» Spengler Pascal Gerber fehlte gar «grad etwas die Luft, die Puste», nachdem er Gold bekommen hatte. «Unglaublich, was wir herausgeholt haben, nicht normal und ich freue mich riesig.» Und Land- und Baumaschinenmechaniker Simon Rüedi sagte, er habe das Warten kaum aushalten können.«Jetzt Riesenerleichterung, Riesenzufrieden, einfach nur geil.»

«Die Schweiz auf dem richtigen Weg»

«Der herausragende Auftritt unseres Teams zeigt einmal mehr auf, dass wir mit der Schweizer Berufsbildung auf dem richtigen Weg sind», freut sich Christine Davatz, offizielle Delegierte von SwissSkills und Schweizer Delegationsleiterin.

EuroSkills Competition 2018

Hinter der erfolgreichen Berufsbildung stünden die Berufsverbände und die ganze Schweizer Wirtschaft. «Dieses Resultat ist Beweis dafür, was für tolle Ausbildungsarbeit die Betriebe und ihre Verbände in der ganzen Schweiz leisten», ergänzt Christine Davatz.

Davatz wie auch Rico Cioccarelli, der technische Delegierte von SwissSkills, nennen aber auch die unermüdliche Vorbereitungsarbeit und die hochprofessionelle Einstellung der ganzen Schweizer SwissSkills-Delegation als Erfolgsfaktor. «Hinter jedem Erfolg an diesen EuroSkills steckt sehr viel Arbeit und Leidenschaft. Ich bin enorm stolz auf die Leistung unserer Teilnehmer, unserer Experten und unserer Teamleader. Ihnen allen gebührt ein riesiger Dank.»

EuroSkills Competition 2018

Schweiz bereits im letzten Jahr mit Rekordausbeute an WorldSkills

Damit hat das SwissSkills Team nahtlos an die grandiose Ausbeute der letztjährigen WorldSkills in Abu Dhabi angeknüpft. Im vergangenen Herbst sicherte sich das Schweizer Team gar 20 Medaillen, davon 11 Weltmeistertitel. An EuroSkills machen im Vergleich zu den Welttitelkämpfen jeweils weniger Schweizerinnen und Schweizer mit.

Ein Teil der Schweizer Berufsverbände konzentriert sich auf die Teilnahme an den alle zwei Jahre stattfindenden WorldSkills und verzichtet auf die Beschickung der EuroSkills. Bisheriger Rekord bezüglich Schweizer Goldmedaillen waren die EuroSkills 2012 in Lille mit drei goldenen Auszeichnungen. Noch nie hatte eine Schweizer Delegation zudem eine im Verhältnis zur Teamgrösse derart herausragende Bilanz aufzuweisen.

EuroSkills Competition 2018

Morgen geht es weiter

Delegationsleiterin Christine Davatz bedankte sich für die ausserordentliche Leistung aller Beteiligten und betonte, der grossartige Erfolg des SwissSkills Teams sei auch das Ergebnis des enormen Engagements der Expertin und der Experten sowie der OdA und Berufsverbände im Hintergrund. «Das ist nicht selbstverständlich und verdient besonderen Dank.»

Dem schloss sich Rico Cioccarelli als Technischer Delegierter von SwissSkills an, mahnte aber auch: «Jetzt lassen wir uns feiern, morgen aber geht es weiter. Im Hinblick darauf, dass die internationale Konkurrenz nicht schläft und stetig besser wird, müssen wir dran bleiben um unser hohes Niveau zu halten.»