Debrunner Koenig Gruppe
Persönliche Preise Verfügbarkeit & Lieferzeit

Der Blog - Immer am Ball

Spenglerei und Gebäudehülle
Heizungsinstallation

fermacell® Therm25 Fussbodenheizsystem

Trocken verlegt und innert 24 Stunden begehbar

Fermacell Therm Fussbodenheizsystem
Das Therm25TM Fussbodenheizsystem punktet mit einer schlanken Aufbauhöhe ab 35 mm und geringem Flächengewicht.

Das fermacell® Therm25TM Fussbodenheizsystem ermöglicht die trockene Heizrohrverlegung. Dadurch ist die Baustelle 24 Stunden nach der Installation des Systems wieder begehbar. Dank der schlanken Aufbauhöhe ab 35 mm und dem geringen Flächengewicht eignet sich fermacell® Therm25TM sowohl für den Einsatz in Neubauten als auch bei Sanierungen. Gleichzeitig erfüllt das System die Brandschutzanforderungen und verbessert den Schallschutz.

Wird bei der Installation eines Fussbodenheizsystems das Nassestrich-Verfahren angewendet, sind vier bis sechs Wochen Trocknungszeit nötig. Die Baustelle steht in dieser Zeit still. Womöglich müssen Sie als Heizungsinstallateurin oder Heizungsinstallateur sogar teure Trocknungsgeräte einsetzen. Gegenüber dem Nassestrich-Verfahren sparen Sie mit dem fermacell® Therm25TM Fussbodenheizsystem Zeit und reduzieren die Kosten.

Trockenverlegung: nur 24 Stunden Wartezeit

Das Therm25TM Fussbodenheizsystem wird trocken verlegt und ist bei einer Raumtemperatur von +20 °C innert 24 Stunden nach Fertigstellung begehbar. Nachfolgearbeiten – wie die Verlegung des Fussbodens – können deshalb schnell beginnen. Das für die Trocknung eines Nassestrichs notwendige wochenlange Aufheizen entfällt. Darüber hinaus erfahren andere Bauteile keine Feuchtebelastung.

Gefräste Elemente für zügige Verlegung der Heizrohre

Die 500 × 1000 mm grossen und 25 mm dicken Elemente des fermacell® Therm25TM Fussbodenheizsystems werden stumpf aneinandergestossen, ohne Fugenverklebung.

Die gefräste Oberseite ermöglicht Ihnen die zügige Verlegung der 16-mm-Verbundheizrohre. 10 bis 15 mm dicke fermacell® Gipsfaserplatten ergänzen das System als zusätzliche Lage unterhalb oder oberhalb der Therm25 Elemente und dienen als Lastverteilschicht. Die Verleimung der Gipsfaserplatten gewährleistet den Fugenverbund. Elemente und Gipsfaserplatten ergeben zusammen eine schlanke Aufbauhöhe ab 35 mm.

Vier Elementvarianten – problemlos kombinierbar

Erhältlich sind die fermacell® Therm25TM Elemente in vier Varianten. Sie unterscheiden sich in ihrer oberseitigen Fräsung und dem daraus resultierenden Rohrabstand. Die Variante mit Rundnuten dient als ergänzendes Element bei speziellen Grundrissen, bei Türdurchgängen, im Bereich des Heizverteilers oder bei der Zusammenführung von Rohren.

Die fermacell® Therm25 und Therm25TM-125 Elemente lassen sich wegen des gleichen Rohrdurchmessers problemlos kombinieren. Das Zuschneiden der Elemente erfolgt mit handelsüblichen Werkzeugen.

Leicht und schlank ─ Aufbauhöhe schon ab 35 mm

Die fermacell® Therm25 Elemente sind sowohl für den Einsatz in Neubauten als auch bei Sanierungen geeignet. Speziell bei Altbauten sind die schlanke Aufbauhöhe des Systems ab 35 mm sowie das geringe Flächengewicht ein Vorteil. Das Anwendungsgebiet in Trockenräumen umfasst den häuslichen Bereich wie Wohngebäude, Büros, Hotelzimmer oder Flure, aber auch hoch belastete Bereiche wie Flure in Krankenhäusern und Flächen in öffentlichen Gebäuden oder Warenhäusern. Daneben ist Therm25TM geeignet für Feuchträume im häuslichen Bereich, in Verwaltungen, in Büros oder in ähnlich genutzten Gebäuden.

Brandschutz und optimierter Schallschutz

Die fermacell® Therm25TM Elemente erfüllen die Brandschutzanforderungen, denn Gipsfaserplatten brennen nicht. Vielmehr entziehen sie den Flammen Wärmeenergie, weil das im Gips gebundene Wasser infolge der Hitze bei einem Brand austritt. Zudem verbessert das Fussbodenheizsystem den Schallschutz.

Nachhaltig dank natürlichen Rohmaterialien

Aus 100% natürlichen Rohmaterialien bestehend – Gips, Wasser und Papier – verursachen die fermacell® Therm25 Elemente keine klimaschädlichen Emissionen und sparen sogar CO2 ein. Das bestätigt die Umwelt-Produktdeklaration, die das Institut Bauen und Umwelt E.V. herausgegeben hat. Das Recyclingverfahren, in welchem die Papierfasern aus Papier gewonnen werden, unterstreicht den Nachhaltigkeitsaspekt der fermacell® Therm25 Elemente.



Vier kombinierbare Elementvarianten:


Die Vorteile im Überblick:

  • kurze Bauzeit dank Trockenverlegung
  • innert 24 Stunden begehbar
  • keine Feuchtebelastung für andere Bauteile
  • schlanke Aufbauhöhe ab 35 mm
  • vier Elementvarianten für flexible Verlegung
  • effiziente Wärmeleistung mit 16-mm-Verbundheizrohr
  • durchdachtes und einfaches System
  • leichte Verlegung
  • geringes Gewicht
  • sicherer Brandschutz
  • Verbesserung des Schallschutzes
  • baubiologisch geprüft